AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
 
Ihr Warenkorb ist leer.

Als vertragliche Grundlage für unsere gesamten Geschäftsbeziehungen gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von

Bänfer Speedytex
Vertreten durch den Geschäftsführer Wolfgang Bänfer
Herderstrasse 1
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 – 64 24 661
Telefax: +49 (0) 7131 – 6424772
E-Mail: info@speedytex.de
Internet: www.speedytex.de
UstID-Nr.: 02780300357


1) Allgemeines


a) Die Bänfer GmbH handeln über das Online-Shopsystem auf www.speedytex.de mit Sportartikeln. Für sämtliche mit der Bänfer GmbH abgeschlossenen Verträge gelten die hier vorliegenden AGB, die zum Zeitpunkt der Bestellung gültig und auf www.speedytex.de während des Bestellvorgangs einsehbar sind.

b) Besteller im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

c) Verbraucher ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

d) Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

e) Die AGB gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und der Bänfer GmbH. Gegenüber Unternehmern gelten sie auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden; maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

f) Von den hier vorliegenden AGB abweichende, diesen entgegenstehende oder sie ergänzende Geschäftsbedingungen werden (auch bei Kenntnis) nicht Vertragsbestandteil, außer ihrer Geltung wird durch die Bänfer GmbH ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2) Angebot


Unsere Angebote sind freibleibend. Änderungen der Ausführungen bleiben vorbehalten. Falls wesentliche Änderungen eintreten, wird der Besteller vor Lieferung in Kenntnis gesetzt.

3) Vertragsschluss


Mit Ihrer Bestellung (Drücken der Buttons "Bestellen" am Ende des Bestellvorgangs) unterbreiten Sie der Bänfer GmbH ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Die daraufhin von uns an den Besteller versendete E-Mail dient zur Bestätigung des Bestellungseingangs und stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar. Ein Kaufvertrag kommt erst bei Zusendung Ihrer bestellten Ware zustande.

4) Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

a) Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher, kann er seine Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail oder durch Rücksendung der Sache) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Beleh¬rung in Textform, nicht jedoch vor Eingang der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Bänfer GmbH Abt. Speedytex Otto-Hahn-Strasse 7 74382 Neckarwestheim Telefon: +49 (0) 7133 – 90 18 286 E-Mail: info@speedytex.de


b) Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistun¬gen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde uns die empfangene Leistung ganz oder teil¬weise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Für eine durch die bestimmungsge¬mäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Kunde keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf die Gefahr von Bänfer zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,00 ¤ nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksen¬dung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtun¬gen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für Bänfer mit deren Empfang.


c) Besondere Hinweise

Das Widerrufsrecht besteht entsprechend § 312 d) Abs. 4 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation an¬gefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde.

5) Eigentumsvorbehalt


a) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebenforderungen und bis zur restlosen Begleichung des sich etwa zu Lasten des Käufers ergebenden Saldos aus dem Kontokorrentverhältnis unser Eigentum.

b) Sollte das Eigentum der gelieferten Ware auf Dritte durch Verkauf oder durch Verarbeitung seitens des Kunden übergehen, so tritt der Kunde alle sich hieraus für Ihn ergebenen Ansprüche schon jetzt an uns ab.

c) Für den Fall, dass die Vorbehaltsware vom Besteller zusammen mit anderen uns nicht gehörenden Gütern verkauft wird, gilt die Abtretung der Kaufpreisforderung in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware, die mit den anderen Waren Gegenstand eines Kaufvertrages oder Teil des Kaufgegenstandes ist.

d) Der Käufer verpflichtet sich, uns sofort zu benachrichtigen, wenn die Ware, die unter Eigentumsvorbehalt steht, gepfändet oder von dritter Seite in Anspruch genommen wird. Mit einer Zahlungseinstellung, der Beantragung oder Eröffnung des Konkurses, eines gerichtlichen oder außergerichtlichen Vergleichsverfahrens, einem Scheck- oder Wechselprotest oder einer erfolgten Pfändung erlischt das Recht zum Weiterverkauf oder Verarbeitung der Waren und zum Einzug der Außenstände.

6) Liefer- und Versandbedingungen


a) Die Lieferung der Artikel erfolgt normalerweise auf dem Versandweg. Eine Selbstabholung durch den Kunden ist nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

b) Der Versand erfolgt, wenn nicht ausnahmsweise etwas anders ausdrücklich vereinbart wurde, nur gegen Vorkasse.

c) Wurde keine ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden getroffen, erfolgt die Art des Versands nach der Wahl von der Bänfer GmbH.

d) Der Versand erfolgt ab Werk an die angegebene Lieferadresse des Bestellers. Die Lieferzeitangaben sind unverbindlich. Im Normalfall wird Ihre Bestellung innerhalb von 1-2 Wochen nach Zahlungseingang bearbeitet und versendet. Wir bemühen uns Ihre Bestellung schnellstmöglich zu bearbeiten. Bitte bedenken Sie die zusätzliche Zustellungszeit. Falls Ihre Bestellung 30 Tage nach Erhalt der Bearbeitungszusage (per E-Mail) nicht bei Ihnen eingetroffen ist, melden Sie sich bitte unverzüglich per E-Mail bei: info@speedytex.de

e) Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.

7) Zahlung

a) Das Recht, einzelne Zahlungsarten auszuschließen, bleibt vorbehalten. Maßgeblich sind die näheren Angaben zu den akzeptierten Zahlungsmethoden auf www.speedytex.de

b) Der Kunde verpflichtet sich, alle Beträge spätestens 30 Tage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug auf das ihm mitgeteilte Konto zu zahlen; maßgeblich ist der Eingang des Betrages bei der Bänfer GmbH. Nach erfolglosem Ablauf der Frist kommt der Kunde ohne weitere Erklärung des Verkäufers in Zahlungsverzug.

c) Ein Verbraucher hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen.

d) Ein Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen; allerdings behält sich die Bänfer GmbH vor, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

e) Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch die Bänfer GmbH anerkannt wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

8) Mindestbestellwert, Preise, Liefer- und Versandkosten


a) Es existiert ein Mindestbestellwert von 20,- Euro

b) Alle bei der Bänfer GmbH aufgeführten Preise (außer in dem Händlerbereich) sind ausnahmslos Endpreise (Bruttopreise) in Euro (EUR), d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile einschließlich etwaig anfallender Steuern (wie z.B. momentan gültige Umsatzsteuern).

c) Sofern nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart ist, gelten alle Preise ohne Verpackung, Fracht, Porto und Versicherung. Es fallen daher bei der Versendung der Waren zusätzliche Liefer-, Versand- und Versicherungskosten an. Dies gilt für Lieferungen innerhalb des deutschen Festlands. Für Lieferungen ins Ausland und an deutsche Inseln werden die Liefer- und Versandkosten individuell berechnet. Bei Lieferungen ins Ausland können im Einzelfall weitere Steuern und / oder Abgaben (z.B. Zölle) vom Kunden zu zahlen sein. Für einige Produkte (im Bereich Hochsprung und Stabhochsprung) können wir keine festen Versandkosten angeben. Falls Sie ein solches Produkt bestellen, werden Sie im Bestellvorgang darauf hingewiesen, dass wir Ihre Versandkosten individuell gesondert ermitteln. Verpackung wird zu Selbstkosten berechnet und nicht zurückgenommen. Eine Frachtvergütung für den Fall einer Selbstabholung wird nicht gewährt. Der Kunde versichert, bei der Bänfer GmbH die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen (z.B. erneut anfallende Versandkosten), kann die Bänfer GmbH diese ersetzt verlangen.

9) Gefahrenübergang


a) Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache mit der Übergabe an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über.

b) Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache stets mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher über.

c) Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde in den Verzug der Annahme gerät.

10) Transportschäden


a) Lieferungen sind im Beisein des Zustellers auf Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen. Im Fall von äußerlich erkennbaren Transportschäden verpflichtet sich der Kunde, diese auf den Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller quittieren zu lassen; die Verpackung ist aufzubewahren.

b) Ist der Verlust oder teilweise Verlust oder die Beschädigung äußerlich nicht erkennbar, hat der Kunde dies der Bänfer GmbH innerhalb von 3 Tagen nach Ablieferung oder aber zumindest innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung dem Transportunternehmen anzuzeigen, um so sicherzustellen, dass etwaige Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden.

c) Der Kunde wird der Bänfer GmbH nach besten Kräften unterstützen, soweit die Bänfer GmbH Ansprüche gegenüber dem betreffenden Transportunternehmen bzw. einer Transportversicherung geltend macht.

11) Gewährleistungs- und Garantiebedingungen


a) Keine Gewährleistung besteht im Fall von Schäden, die durch eine unsachgemäße Verwendung oder Behandlung des Artikels entstanden sind. Gleiches gilt für einen so genannten gewollten Verschleiß.

b) Den gesetzlichen Regelungen entsprechend hat der Kunde im Fall von Mängeln an der gelieferten Sache grundsätzlich zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung.

c) Der Verbraucher hat insoweit die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll; die Bänfer GmbH ist aber berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

d) Gegenüber Unternehmern leistet die Bänfer GmbH für Mängel der Ware zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

e) Der Kunde ist nicht berechtigt, einen vorliegenden Mangel unmittelbar selbst zu beseitigen oder durch Dritte beseitigen zu lassen (Selbstvornahme); etwaig dafür angefallene Aufwendungen werden nicht erstattet.

f) Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl entsprechend den gesetzlichen Vorschriften die Vergütung herabsetzen (Minderung), den Vertrag rückgängig machen (Rücktritt), Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. Wählt der Kunde Schadensersatz oder macht er vergebliche Aufwendungen geltend, gelten die Haftungsbeschränkungen nach Ziffer 12 dieser AGB.

g) Bei neuen Sachen beträgt die Verjährungsfrist für die Rechte eines Verbrauchers bei Mängeln zwei Jahre, für die Rechte eines Unternehmers ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Mit diesen Fristen verbundene Verjährungserleichterungen gelten nicht, soweit die Bänfer GmbH nach Ziffer 12 dieser AGB haftet oder es um das dingliche Recht eines Dritten geht, aufgrund dessen die Herausgabe des Liefergegenstandes verlangt werden kann.

h) Unternehmer müssen offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich unter den obig aufgeführten Kontaktdaten anzeigen; ansonsten ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Es genügt zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Mangelanzeige. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

12) Haftung


a) Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet die Bänfer GmbH uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von der Bänfer GmbH, seiner gesetzlichen Vertreter oder seinen Erfüllungsgehilfen beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist von der Bänfer GmbH, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Darüber hinaus haftet die Bänfer GmbH uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden.

b) Für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet die Bänfer GmbH, soweit die Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten); dabei beschränkt sich die Haftung jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

c) Im Falle leicht fahrlässiger Verletzungen unwesentlicher Vertragspflichten haftet die Bänfer GmbH gegenüber Unternehmern nicht; gegenüber Verbrauchern beschränkt sich die Haftung in diesen Fällen auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

d) Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; dies gilt unter anderem auch für deliktische Ansprüche.

e) Soweit die Haftung vorstehend ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Angestellten, Arbeitnehmern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen.

13) Privatsphäre und Datenschutz gemäß BDSG und TDDSG


a) Mit dieser Erklärung geben Sie der Bänfer GmbH Ihr Einverständnis dafür, dass die Bänfer GmbH folgende persönliche Daten (Ziffer 13.b) erheben, verarbeiten und nutzen darf. Diese Einwilligung kann jederzeit für zukünftige Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen werden.

b) Alle Informationen zu Ihrer Person, zur Bestellung, Zahlung, Lieferung, Versand und Bearbeitung werden zum Zwecke der Abwicklung des Kaufvertrags erhoben. Durch Ihre Bestellung willigen Sie in die elektronische Erhebung und Verarbeitung oben genannter Daten ein.

c) Sie haben als Besteller das Recht über die abgespeicherten Daten Auskunft zu erhalten oder diese Daten löschen zu lassen.

d) Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an info@speedytex.de

14) Schlussbestimmungen


a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

b) Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung.

c) Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind der Wohnsitz oder der gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ebenso der Geschäftssitz von der Bänfer GmbH. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon .